Schulstraße 12
66333 Völklingen-Ludweiler
Tel.: 0 68 98 / 4 01 17
Fax: 0 68 98 / 43 90 16
grundschuleludweiler@voelklingen.de 

Arrow
Arrow
Slider

Radfahr-Projekt

Die dritte Klasse führte ein Sicherheits-Fahrtraining unter Leitung von Sportlehrerin B. Kirsch durch. Neben Partner-, Slalom- und einhändigem Fahren auf unterschiedlichem Gelände gab es als besondere Attraktion auch die Wippe zu überwinden.

Teamarbeit

Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule arbeiten als Team im jeweiligen Schuljahrgang eng zusammen.

Sie besprechen und planen den zeitlichen Ablauf und die inhaltlichen Schwerpunkte der im Lehrplan vorgegebenen Unterrichtsthemen.

In regelmäßigen Sitzungen werden die Schwerpunkte des Förderunterrichts festgelegt und Materialien zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler zusammengestellt.

Klassenarbeiten und Lernzielkontrollen werden gemeinsam entworfen, möglichst an gleichen Terminen durchgeführt und nach einem einheitlichen Maßstab bewertet.

Der regelmäßige Austausch über besondere Situationen innerhalb der Klassen und Beobachtungen bei Schülerinnen und Schülern sind weitere Kennzeichen der Teamarbeit.

Grüne Schule Saarland

Im Mai 2014 wurde unsere Schule von der INNU e.V. (Interessenvertretung für nachhaltige Natur- und Umwelterziehung) zur "Grünen Schule Saarland" ernannt.

Damit verbunden sind Natur- und Waldprojekte, die der "Wald-Wolli" oder die "Wald-Steffi" zusammen mit einzelnen Klassen in jeder Jahreszeit im Wald durchführt.

Weiterhin können die Kinder im Rahmen der "Grüne Schule" Forscheraufträge zu Natur und Umwelt erhalten bzw. "grüne Kilometer" sammeln. Sie werden zu Natur- und Wald-Profis ernannt und zu "Energiedetektiven"ausgebildet.

Kooperation Grundschule & Kindergarten

Zusammenarbeit der Grundschule mit den Kindergärten in Ludweiler und Lauterbach - Erleichterung des Überganges vom Kindergarten in die Grundschule
Seit August 2011 nimmt die Grundschule Ludweiler/Lauterbach am Kooperationsjahr Grundschule – Kindergarten teil. Zum Kooperationsteam gehören 3 Lehrkräfte der Grundschule sowie je 1-2 Erzieherinnen aus den 3 Kindertageseinrichtungen (Städt. Kita Ludweiler, Städt. Kita Lauterbach, Kath. Kinderhaus St. Monika Ludweiler).

Die Lehrerinnen besuchen zunächst einmal pro Woche für je 2 Stunden die zukünftigen Schulneulinge in den Kindertageseinrichtungen. Anschließend kommen die Kinder mit ihren Erzieherinnen auch in die Schule. Dort werden die Kinder gemeinsam von Lehrerinnen und Erzieherinnen entweder in Kleingruppen oder in der Gesamtgruppe der Schulneulinge spielerisch mit verschiedenen Aktionen und Projekten auf die Schule vorbereitet.

Dieses Kooperationsjahr ist ein wichtiger Schritt, um den Übergangsprozess in die Grundschule für jedes Kind zu erleichtern. Für die gelingende Kooperation zwischen den beteiligten Erzieherinnen und Lehrerinnen ist auch die Zusammenarbeit mit den Eltern der zukünftigen Schulanfänger notwendig. Daher finden in regelmäßigen Abständen auch Elternabende und Elterngespräche in den Kindertagesstätten oder in der Schule statt. Die Elternabende sind sehr gut besucht und zeigen das große Interesse der Eltern am Kooperationsjahr.

Auch in diesem Schuljahr wird das Kooperationsjahr an unserer Schule weitergeführt. Am Anfang hospitieren die Lehrkräfte zunächst in den Gruppen der Kitas um die Schulneulinge, die im nächsten Schuljahr  eingeschult werden, kennenzulernen. Ein erster Elternabend findet kurz vor der Schulanmeldung im Oktober /November statt. Hier werden die Eltern über den bilingualen Zug der Schule informiert. 

Mediation - Streitschlichtung durch Schüler

In der Mediation soll durch Streitschlichtung weiterer Streit verhindert und Einsicht in das eigene Tun gewonnen werden.

Durch ausgebildete Mediatoren - Lehrerin Catharina Rößler und Lehrerin Verena Schuler - werden Schülerinnen und Schüler darin angeleitet, unter Aufsicht Schlichtungsgespräche mit streitenden Schülern zu führen, Vereinbarungen herbeizuführen und so dafür zu sorgen, dass Gewalt gemindert wird und Mitschüler in ihrer sozialen Kompetenz gestärkt werden.

Der Lehrgang beginnt im 3. Schuljahr auf freiwilliger Basis. In einer wöchentlich stattfindenden Arbeitsgemeinschaft - AG - werden die "Mediatoren" auf ihre Aufgabe vorbereitet, die sie dann ab dem 4. Schuljahr übernehmen. Dieses Engagement wird auf dem Zeugnis eigens vermerkt.

DELF PRIM - das Sprachenzertifikat

In Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes können die SchülerInnen im 4.(bilingual im 3.) Schuljahr ein Sprachenzertifikat - DELF PRIM A 1.1 - erwerben. Überprüft werden folgende Bereiche: Lese- und Hörverständnis, Rede- und Schreibkompetenz.

Gesundheitserziehung

Klasse 2000 – ein wichtiges Projekt an unserer Schule

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Das Klasse 2000 Projekt wird seit vielen Jahren an der Grundschule Ludweiler/Lauterbach in allen Klassen regelmäßig  durchgeführt.
Mit Hilfe der Symbolfigur Klaro erfahren die Kinder, was sie tun können, damit es ihnen gut geht. Lehrkräfte und Gesundheitsförderer gestalten gemeinsam mehrere Unterrichtsstunden im Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheitsthemen.

Gesunde Zähne
In Zusammenarbeit mit der Zahnärztin Frau Dr. Schäfer wird ein besonderes Augenmerk auf den Zustand der Zähne und ihre Pflege gerichtet. Die ersten Klassen werden zum richtigen Zähneputzen angeleitet. Dazu erhält jedes Kind einen Zahnputzbecher und eine Zahnbürste. Auch im 2. Schuljahr wird dieses Projekt weitergeführt.

Lernen über Grenzen

Austausch mit unserer Partnerschule in Forbach
Im Schuljahr 2009/10 begann die Partnerschaft mit der "École de Creutzberg" - einer bilingualen Grundschule aus Forbach - der Partnerstadt Völklingens. Miteingebunden in deren "École Maternelle" sind die Städt. Kindergärten Ludweiler und Lauterbach.

In regelmäßigen Treffen findet ein Austausch der bilingualen Klassen statt.

Schwerpunkt Sport

Sport-Aktivitäten

Die saarländischen Schullaufmeisterschaften , die in jedem Frühjahr in Merzig ausgetragen werden, gehören zu den fest eingeplanten Veranstaltungen unserer Schule.
Gut vorbereitet von den Sportlehrern und tatkräftig unterstützt von engagierten Eltern starten jedes Jahr ca. 60 - 80 Schülerinnen und Schüler bei diesem Lauftreff. Ein Dank gilt an dieser Stelle auch den beiden Schulfördervereinen, die die Buskosten übernehmen.